HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Saisonabschluss ohne Happy End - Mund abputzen und mit Vollgas in die BLB!      Geschwächte Herren 2 unterliegen am Ende knapp bei BIK 2      HSG Herren 2 holen sich souverän die Meisterschaft der BLC      Knappe Niederlage im letzen Heimspiel der Rieslingboys      Herren 2 deklassieren VfR/Eintracht 3      Hinrunde überstanden, Damen sichern sich Platz 2      Mission Aufstieg in die Landesliga erfolgreich gesichert      Rückblick und Vorschau      

F-Jugend

19.03.2016

Turnier beim TV Hofheim am Samstag, den 19. März 2016

(UK) Die F-Jugend der HSG Hochheim/Wicker trat am vergangen Samstag zum letzten Mal in der Saison 2015/2016 mit dem Jahrgang 2007 beim Turnier in Hofheim an. Das Turnier war mit den Mannschaften der TSG Münster 1, dem TV Petterweil, dem PSV Grün-Weiß-Wiesbaden und dem Gastgeber TV Hofheim sehr stark besetzt. Umso begeisterter freute sich das Team mit seinem Trainergespann über den an diesem Tag erreichten dritte Tabellenplatz, an dem man sich nur der TSG Münster 1 und dem TV Petterweil geschlagen geben musste.

 

 

HSG Hochheim/Wicker – PSV Grün-Weiß Wiesbaden 5:3 (10:6)

Das erste Spiel des Turniers sollte gleich richtungsweisend für den weiteren Verlauf des Tages sein und beide Teams boten den mitgereisten Fans einen spannenden Schlagabtausch. Der PSV konnte bis zum 2:2 immer wieder ausgleichen, ehe es Jannis Zernickel mit einem Doppelschlag gelang, das Ergebnis auf 4:2 herauf zu schrauben. Der PSV hielt jedoch weiterhin dagegen und Maurice Zelcs im Tor war es nur zu verdanken, dass der Vorsprung zumindest bei einem Tor (4:3) gehalten werden konnte. In den letzten Minuten wechselte der Ball im Sekundentakt die Seiten, ehe es erneut Jannis Zernickel durch eine schöne Einzelaktion gelang, den vorentscheidenden Siegtreffer zu erzielen.

Torfolge:
1:0 Phoenix, 1:1, 2:1 Jannis, 2:2, 3:2 Jannis, 4:2 Jannis, 4:3, 5:3 Jannis.
Im Tor spielte Maurice Zelcs.

 

HSG Hochheim/Wicker – TSG Münster 1:8 (1:48)
Im zweiten Spiel musste unser Team gegen den vermeintlichen Favoriten aus Münster antreten. Die HSG-Truppe ging mit der richtigen Einstellung ins Spiel und erarbeitete sich gleich zwei hochkarätige Chancen, welche leider nicht genutzt werden konnten. So ging Münster mit 0:1 in Führung ehe es Fabio Kickner gelang, mit einem sehenswerten Treffer den 1:1-Ausgleich zu erzielen. Dieses Unentschieden konnte einige Minuten gehalten werden und Lorenz Götten, Otis Bachmann und Till Rühle hielten in der Abwehr sensationell dagegen. Die Spielstärke der Münsterer Mannschaft setze sich jedoch im Laufe der Begegnung durch und so musste man sich am Ende letztendlich doch deutlich geschlagen geben.

Torfolge:
0:1, 1:1 Fabio, 1:2, 1:3, 1:4, 1:5, 1:6, 1:7, 1:8.

Im Tor spielten Melvin Kummich und Till Rühle.

 

HSG Hochheim/Wicker – TV Hofheim 9:6 (27:18)

Im dritten Spiel des Tages ging gegen den spielstarken Gastgeber, die TV Hofheim. Unbeirrt von der deutlichen Niederlage gegen Münster bestach erneut die Defensive mit Lorenz Götten, Otis Bachmann und Fabio Kickner sowie Till Rühle zwischen den Pfosten, der seinem Team den nötigen Rückhalt gab. Mit einem fulminanten Zwischenspurt konnte sich die HSG auf 6:2 absetzen. Dann geriet die Tormaschinerie um Jannis Zernickel und Pheonix Schönherr etwas ins stocken und der Gastgeber holte Tor um Tor bis zum Ausgleich zum 6:6 auf. Jetzt war die große Stunde des Dennis Lindemann gekommen, der zwei blitzsaubere Tore zum verdienten 7:6 und 9:6-Endstand erzielte.   

Torfolge:
1:0 Jannis, 2:0 Phoenix, 2:1, 2:2, 3:2 Jannis, 4:2 Phoenix, 5:2 Jannis, 6:2 Phoenix, 6:3, 6:4, 6:5, 6:6, 7:6 Dennis, 8:6 Jannis, 9:6 Dennis.
Im Tor spielte Till Rühle.

 

HSG Hochheim/Wicker – TV Petterweil 4:11 (8:66)

Im letzten Spiel des Tages konnte man befreit aufspielen und zumindest den Versuch unternehmen, den spielstarken und körperlich überlegenen TV Petterweil etwas zu ärgern. Das sollte auch gelingen, da die HSG das erste Tor erzielte und bis zum 2:2 gut mithalten konnte. In der Folgezeit setze sich jedoch die Cleverness der Akteure des TV Petterweil immer wieder durch und der spätere Turniersieger konnte sieben Tore infolge erzielen. Mit Jannis Zernickel bot man einen seiner stärksten Feldspieler im Tor auf, der mit zahlreichen Paraden das Ergebnis im Rahmen hielt. Besonders erfreulich war am Ende des Spiels der Umstand, dass die Garde der Weinstädter sich nie aufgab und die beiden letzen Treffer des Turniers durch Fabio Kickner von den zahlreich mitgereisten Fans (Eltern) wie ein Sieg bejubelt wurden.

Torfolge:
1:0 Phoenix, 1:1, 1:2, 2:2 Jannis, 2:3, 2:4, 2:5, 2:6, 2:7, 2:8, 2:9, 3:9 Fabio, 3:10, 4:10 Fabio, 4:11.
Im Tor spielte Jannis Zernickel.

Trotz zwei Niederlagen und zwei Siegen war das Trainerteam mit der Leistung seiner Schützlinge an diesem Tag sehr zufrieden. Besonders erfreulich war die zu erkennende Tendenz, wie sich die jüngeren Jahrgänge von Turnier zu Turnier steigern konnten. Mit dem Jahrgang 2007 verabschieden sich nicht weniger als elf sensationelle Handballtalente nach Ostern in die E-Jugend der HSG Hochheim/Wicker. Ein Umstand, der förmlich nach einer Abschiedsparty schreit. Das Trainerteam wird zu gegebener Zeit einen Termin für ein großes Grillfest mit allen Kindern und Eltern bekanntgeben.

Für die HSG HoWi spielten: 2 Fabio Kickner, 3 Jannis Zernickel, 4, Till Rühle, 5 Melvin Kummich, 6 Ben Bohrmann, 7 Maurice Zelcs, 8 Alessio Della Malva, 9 Marvin Laubner, 10 Lorenz Götten, 11 Tom Solarski, 13 Dennis Lindemann, 14 Phoenix Schönherr und 15 Otis Bachmann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.