HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen durch Quotientenregel Meister      Zwei Spiele innerhalb von 30 Stunden      Damen verlieren Spitzenspiel in Sulzbach 17:21      Erste Herren Siegen mit Wermutstropfen       Eintracht Bezwinger - Knapper Heimsieg der Damen      Kantersieg im Derby      Doppelsieg am Doppelspieltag      Mit Jakob Kiedrowicz erneut ein HoWi-Talent zur Sichtung der Jugend-Nationalmannschaft eingeladen     

C-Jugend/Oberliga 

HSGHanau vs. HSG Hochheim/Wicker 31:30


(VR) Zum Auftakt der Rückrunde stand für die Oberliga-C-Jugend das Topspiel auf dem Programm. Erster gegen Zweiter, die HSG Hochheim/Wicker gegen die HSG Hanau. Nach großem Kampf wurden die HoWi´s leider nicht belohnt und verloren durch ein Gegentor mit dem Schlusspfiff 30:31 (12:15).

Nachdem das Hinspiel 22:28 verloren ging, wollte HoWi im Rückspiel zeigen, dass sie zurecht auf Platz 1 der Tabelle stehen. Doch Hanau begann ebenfalls hochmotiviert, so dass beim 4:4 in der 8. Minute alles noch ausgeglichen war. Dann setzte sich Hanau leicht ab auf 9:6, diesen Vorsprung verteidigten sie bis zur Halbzeit. Die Führung war durchaus verdient, da wir einige unvorbereitete Würfe nahmen und 3x „Kreis ab“ gegen uns gepfiffen wurde.  

Nach der Pause folgte dann unsere stärkste Phase mit 5 Toren in Folge. Wir gingen endlich im Angriff in die Tiefe auf die Lücken und die Abwehr stand stabiler. Ergebnis war eine 18:16-Führung, die sogar auf 24:20 in der 38. Minute wuchs. Leider konnten wir dann nicht nachlegen, stattdessen ermöglichten die nachlassenden Kräfte und einige Unkonzentriertheiten Hanau wieder heran zu kommen. Beim 26:26 in der 45. Minute war das Spiel wieder ausgeglichen, danach wogte es bis zum Schluss hin und her. Bei einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte, schaffte es Hanau allerdings den letzten Angriff sehr lange auszuspielen und erzielte mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer. Jubel bei den Gästen, Frust und Enttäuschung bei den HoWi´s. 

Nun geht es in die Winterpause, das nächste Spiel ist am 26. Januar 2020 beim amtieren Hessenmeister, der HSG Nieder-Roden.

Es spielten: Carlson Knebel & Rufus Schreiner (Tor), Simon Bergerhoff (7 Tore), Florian Quast, Jonas Barz (je 5), Moritz Thum, Jan Brix (je 4), Marven Nitzke (3), Jona Büttner (2), Niklas Sehner, Marc Nels, Torben Fähnrich, Marc Deutschmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.