HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

B-Jugend Spitzenspiel gegen HSG Hanau      HSG Damen: Zweites Spiel, zweiter Sieg      Endlich positives Ergebnis gegen Angstgegner      Herren 2 mit Derby-Sieg in Eddersheim      Kantersieg der Herren 1      Unglücklicher Saisonstart der C2      Gelungener Saisonauftakt der Damen      E-Jugend Mannschaften in Frankfurt zu Gast     

Saisonvorbericht 

Oberliga mB-Jugend - HSG Hochheim/Wicker

 

„Erfolgreicher Abschluss der Saisonvorbereitung. Jetzt wird es ernst für die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker.“  

(mp) Gleich zur Beginn der Saison 2019/20 kommt am Sonntag, 15.09.2019 um 15:00 Uhr kein geringer als der amtierende Deutsche B-Jugend Meister nach Wicker. Ein Höhepunkt jagt den anderen im September. Nachdem am vergangenen Wochenende die U17 der Rhein-Neckar Löwen zu Gast in der ausverkauften Wickerer Halle war, spielen die Hochheimer Talente nun gegen die Bundesliganachwuchsmannschaft aus Nordhessen. „Das wird ein schweres Stück Arbeit. Der Melsunger Nachwuchs hat ebenfalls eine gute Vorbereitung gespielt und ist amtierender Deutscher B-Jugend Meister. Wir hoffen, dass wir mit den Zuschauern im Rücken ein gutes und erfolgreiches Spiel auf die Platte bringen werden“, so Daniel Rossmeier.

Die Vorbereitungsphase ist erfolgreich abgeschlossen. Die jungen Weinstädter haben sich in zahlreichen gut besetzten Turnieren durchgesetzt und insbesondere am Ende der Vorbereitungsphase sehr erfolgreich gespielt und gegen hochklassige Mannschaften gewonnen. In der nun beginnenden Oberligasaison gilt das HoWi-Team neben der MT Melsungen, der HSG Wetzlar und dem TV Hüttenberg als Mitfavorit auf den Hessentitel. Die Jungs spielen seit Jahren zusammen, kennen sich. „Wir werden von vielen in die Favoritenrolle gedrängt, da wir mit diesem Jahrgang C-Jugend-Hessenmeister 2018 wurden. Ich sehe das differenziert. Die B-Jugend Oberliga besteht hauptsächlich aus Bundesliga-Nachwuchsmannschaften, die viele Spieler zu sich gezogen haben und in Sportinternat-Strukturen organisiert sind. Da ist die Konkurrenz natürlich groß. Wir wollen aber trotzdem unter die Top 2 und damit um die Deutsche Meisterschaft mitspielen. Aber da muss alles passen. Es darf sich niemand verletzen“, betont Klein.

Gegen die Melsunger Mannschaft werden die Hochheimer eine starke und schnelle Abwehr stellen müssen. „Die Nordhessen haben ein sehr gutes Zusammenspiel mit dem zwei Meter großen Kreisspieler. Dies gilt es zu unterbinden. Zudem müssen wir sehr schnell in die Rückwärtsbewegung kommen, da die Melsunger Teams generell für ihr sehr temporeiches Spiel bekannt sind. Diese Fähigkeit war auch einer der Erfolgsfaktoren für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft“, gibt Marc Podesta Einblicke auf den Schwerpunkt der Spielvorbereitung.

Das Spiel findet am kommenden Sonntag, den 15.09. um 15:00 Uhr in Wicker, Goldbornhalle statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok