HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

HoWi’s B-Jugend gewinnt Spitzenspiel      Mit 30minütiger Anlaufzeit doch noch klaren Sieg eingefahren      Starke Spiele der C2 gegen Topteams      E1 – Beste Saisonleistung bisher!!      Knappe Kiste in Wiesbaden      Trotz Sieg keine Konstanz im Spiele gefunden      Damen siegen mit etwas Glück in BIK Wiesbaden      Damen bleiben weiter oben dabei     

Bezirksoberliga A-Jugend 

TuS Nordenstadt   -   J SGmA Kastel/Hochheim/Wicker     25 : 26   ( 12 : 17 )

 

Nach vier Wochen Pause, seit dem ersten Saisonspiel Mitte September, ging die Runde endlich weiter und auch gleich noch gegen einen Angstgegner, denn gegen den TuS Nordenstadt ist es irgendwie immer ein besonderes Spiel. Verlor man letzte Saison beiden Partien so tat sich das Team auch diesmal bis zum Schlusspfiff, gegen gerade einmal sieben Feldspieler, sehr schwer. Aus dem 17er Kader konnten Spielmacher Justin Schmitt und Rechtsaußen Marcel Divati wegen Urlaub und Ben Kesselheim wegen Krankheit nicht mitwirken. Zudem war Maurice Ott nicht mit von der Partie.

Die Spielgemeinschaft fand eigentlich gut ins Spiel. Besonders über Außen kam man immer wieder zu positiven Torabschlüssen. Beim Stande von 4:7 nach zehn Spielminuten zeichneten sich Linksaußen Benjamin Schmidt (4) und Rechtsaußen Felix Fischer (1) fast alleine für die Trefferzahl verantwortlich. In der Folgezeit verlor man leider etwas den Faden und die Gastgeber kamen bis zur 22. Spielminute auf 10:11 heran. In dieser Phase ließ man auch noch zwei 7m liegen. Mit einer Abwehrumstellung von 5:1 auf 6:0 und Torwart Tristan Dresen, er hielt unter anderem einen 7m, schaffte man in der Folgezeit wieder die Wende. So zog das Team auch dank der Treffsicherheit von Jonas Dziezok (3/1) bis Ende der ersten Halbzeit erneut auf 12:17 davon.

In der Pause wies das Trainergespann Eric Kause und Rainer Fröhlich noch einmal eindringlich darauf hin, weiter aggressiv in der Abwehr zu arbeiten und im Angriff das Tempo hoch zu halten. Doch leider verlor man erneut den Faden, zudem wurden etliche Würfe gerade über Rechtsaußen freistehend vergeben. Und so stand es in der 40. Spielminute plötzlich wieder 17:19. Zwar konnte sich die Spielgemeinschaft danach wieder auf 18:22 absetzten, doch acht Minuten vor dem Ende hatte die Gastgeber das 22:22 Unentschieden geworfen. Ein Team-Time-Out nutze man um wieder etwas Ruhe ins eigene Spiel zu bringen doch die folgenden Minuten wurden nichts für schwache Nerven. 23:22 dann wieder 23:24 Führung in der 56. Minute. Leider fehlte nun Lukas Kubat wegen Zeitstrafe im Mittelblock. Den fälligen 7m konnte Tristan Dresen jedoch reaktionsschnell parieren und Rechtsaußen Felix Fischer gelang in Unterzahlgar sogar die erneute 24:25 Führung. Dann aber doch 25:25 ehe Kreisläufer Jan Deutschmann 1:10 Minute vor dem Abpfiff mit dem 25:26 die Spielgemeinschaft wieder auf die Siegesstraße einbiegen ließ. Der Rest war Abwehrkampf.

So stand am Ende ein glücklicher Auswärtssieg auf der Anzeigetafel, jedoch hätte man die Partie einfach souveräner runterspielen müssen. Hieran wird schnell zu arbeiten sein, empfängt man doch am kommenden Sonntag die mJSG Schwarzbach, welche ihr Spiel gegen den heuten Gegner klar mit 41:26 gewonnen hat.

 

Tor:                  Tristan Dresen, Alessio Schmuch

Feld:        Joel Chamoun, Jonas Dziezok (8/2); ), Jan Deutschmann (3), Felix Fischer (3), Christopher Hartmann (1), Jannis Hinkelmann (2), Johannes Kastner (3/1), Lukas Kubat (1), Emil Nussbeutel, Benjamin Schmidt (5), Tim Skujat

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok