HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen spielen Unentschieden bei der TuS Dotzheim      Keine Punkte am Donnerstagabend      C-Jugend verliert in Hanau      Erfolgreich an Markt in Ober-Eschbach und Heimsieg gegen Tabellenkonkurrenten Wiesbaden      Die mB1 Jugend verliert Spiel gegen Bundesliganachwuchs aus Wetzlar       C-Jugend weiter sieglos      D-Jugend hat nach Sieg in Holzheim Platz 3 im Visier      14 Minuten Unterzahl bringen die HSG Damen nicht aus der Ruhe     

1.Herren/Bezirksoberliga

07.09.2018

Saisonvorbericht 1. Herren

 

Kurz vor Rundenbeginn blickt die 1. Mannschaft auf eine intensive Vorbereitungsphase zurück, in der Trainer Pierre D’Aveta und seine Spieler akribisch an neuen Spielideen arbeiteten und sich in insgesamt neun Testspielen daran übten, diese auch auf das Parkett zu bringen. Dabei galt es auch die Neuzugänge Simon Seith, Tim Hieronimus (beide HSG VfR/Eintracht Wiesbaden) und Alexander Zellmann (MSG Rüsselsheim/Bauschheim) in die Mannschaft zu integrieren  und einen Teamgeist für die kommende Saison zu entwickeln. Den bisherigen Höhepunkt stellte der Rhein-Main-Cup in Bauschheim dar, den die HSG Ho/Wi auf dem zweiten Platz abschloss. Gegen die Gastgeber der MSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten gewann man deutlich mit 30:22, jedoch musste man sich im vorgezogenen Finale gegen den Klassenkonkurrenten TG Rüsselsheim mit einem knappen 28:29 am 2. Turnierspieltag geschlagen geben. Den Frust über diese Niederlage konnte auch der deutliche Erfolg über BIK Wiesbaden am letzten Spieltag nicht übertünchen, denn der Mangel an Grundtugenden, die selbstverständlich nicht trainiert werden können, trat an allen Spielen des Rhein-Main-Cups offen zu Tage.

 

Dass es die D’Aveta-Mannschaft auch anders kann, zeigte man dann am vergangenen Sonntag beim TV Bodenheim. Der letztjährige Rheinhessenmeister lud zur Saisoneröffnung, fand aber in der HSG Hochheim/Wicker an diesem Tag keine Mannschaft die bereitwillig Geschenke verteilte. Eine intensiv geführte Partie entschied man mit 26:23 für sich, weil die Einstellung stimmte und die Vorgaben deutlich besser umgesetzt wurden. Mit zwei weiteren Spielen gegen Böllstein und Budenheim will man sich den Feinschliff holen, bevor die Saison 2018/2019 mit einem knackigen Auftaktprogramm der HSG Hochheim/Wicker gleich alles abverlangen wird.

Das Ziel für die kommende Spielrunde wurde von Team und Trainer eindeutig formuliert: Der Spaß am Handball steht im Vordergrund und der kommt über Erfolge. Dementsprechend wollen die HoWis jedes Spiel gewinnen und damit möchte man in der Halle am Elsässer Platz, wenn dort am 15.09.2018 ein hochmotivierter Aufsteiger der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II wartet, beginnen.

Kader 2018/19:

Im Tor: Steve Podesta, Tim Scholz, Christian Steinke

Im Feld: Sebastian Fuchs, Jan-Philippe Hacker, Philipp Helbig, Tim Hieronimus, Constantin Hofmann, Christoph Kossler, Philipp Kukula, Daniel Mosbacher, Tim Müller, Matthias Ochs, Marc Podesta, Thomas Ramp, Philipp Schipper, Mario Schöberl, Simon Seith, René Velten, Alexander Zellmann

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok