HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Corona-Pandemie und eine zu kurze Vorbereitungszeit zwingen die HoWi Talente auf dem Weg in die A-Jugend Bundesliga in die Knie!      Erfolgreicher Wiedereinstieg der C1 HoWis!      Pressevorbericht U19 JBLH Qualifikation 2021 A-Jugend mit Chance zur A-Jugend Bundesliga       Die HSG-Smarties sind zurück: Endlich startet der Handball-Nachwuchs aus Hochheim&Wicker wieder mit dem Training.      Die C1-Jugend der HSG Hochheim/Wicker startet in die erste Testspiel-Phase!      HSG Hochheim /Wicker erneuern Pakt zum guten Handball      Triple für HSG Hochheim/Wicker bei DHB-Sichtung      Absage des ersten Spieltages     

Damen//Bezirksoberliga 

In der ersten Halbzeit spielten wir mit zu viel Respekt beim Tabellennachbarn aus Sulzbach. Folge war, das man nur sehr schwer ins Spiel fand. So lag man schon früh in Rückstand. Erst einige gute Aktion über den Kreis durch Tamara Paul liessen uns zurück ins Spiel kommen. Doch leider funktionierte in der Abwehr der 6:0 Verband nicht gut genug- eine Umstellung auf eine offensivere Variante hielt uns bis zur Halbzeit bei vier Toren Rückstand in der Begegnung. In der Halbzeit stimmten wir uns noch einmal für eine Aufholjagd ein. Noch war ja alles möglich. Und gesagt getan - mit viel Herz und Einsatz kamen wir immer näher an den Ausgleich heran. In der 49. Minute war es dann geschafft. Zum ersten Mal konnten wir ausgleichen und waren vermeintlich schon auf dem richtigen Weg das Spiel zum drehen. Doch dann kam es noch einmal völlig anders. Sulzbach mobilisierte die letzten Kräfte und hielt wieder mit vollen Einsatz dagegen. Es entwickelt sich eine spannende und offene Schlussphase. Doch leider verwarfen wir in den Schlussminuten die klarsten Möglichkeiten oder scheiterten an der gut aufgelegten Sulzbacher Torfrau. So kam es wie es kommen musste - unsere Aufholjagd wurde jäh gestoppt - die Sulzbacherinnen konnten ihrerseits das Speil rumreissen und gewannen über die komplette Spielzeit betrachtet insgesamt verdient mit 21:17. Trotzdem schade: Wir haben uns durch klasse Einsatz und Moral im zweiten Durchgang die Tür wieder aufgemacht - sind dann aber leider nicht durchgegangen. Trotzdem ist die zweite Saisonniederlage kein Beinbruch. Alles war möglich. Und noch liegen wir nach Verlustpunkten weiter vorne gegenüber der Konkurrenz aus Sulzbach und Kriftel. 

Es spielten: Irina von Auer (Tor), Sarah Studer, Julia Pakula, Betty Fischer, Jana Schmidt , Julia Maurer, Sabine Klinsmann, Romina Östereich, Tamara Paul, Lizzy Kupfer und  Davina Paul

 

Am kommenden Sonntag geht es um 16 Uhr in der Wickerer Goldbornhalle gegen BIK Wiesbaden. Das Hinspiel konnten wir nur knapp gewinnen. Wir sind gegen den Tabellenvorletzten also gewarnt und werden alles daran setzen mit voller Konzentration die nächsten Heimpunkte auf unser Tabellenkonto zu buchen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.