HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen verteidigen Tabellenspitze      HSG Herren 2 mit Pflichtsieg gegen Schupbach       B2 verteidigt Tabellenführung souverän       HoWi´s nach der Hinrunde auf Platz 1      Erstes erfolgreiches Heimturnier – Spielefest in Wicker      HSG gibt Sieg aus der Hand      Niederlage der HSG Herren 2 gegen Limburg       Als Tabellenzweiter mit 16:2 Punkte in die Winterpause     

Damen / Bezirskliga A / Wiesbaden/Frankfurt

20.10.2019

Erstes Heimspiel ein voller Erfolg

(jm) Endlich war es soweit – nach zwei Auswärtspartien und einer langen Pause durften wir in der heimischen Goldbornhalle zum ersten Heimspiel der Saison antreten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden wir immer besser ins Spiel und bauten unseren Vorsprung gegenüber den Damen aus Steeden/Eschhofen kontinuierlich aus. Am Ende stand ein wohl verdientes 26:15 auf der Anzeigentafel und unserem Sieger-Selfie stand nichts mehr im Wege.

Dirk konnte an diesem Spieltag aus dem Vollen schöpfen. Mit 14 Spielerinnen war unsere Bank prall gefüllt und jede Spielerin bekam ihre Einsatzzeit. Das Schöne daran ist wahrlich, dass wir trotz eines munteren Wechselspiels keinen Qualitätsverlust in unserem Spiel erkennen lassen, was unser großer Vorteil gegenüber anderen Mannschaften in dieser Saison sein kann.

Aber nun kurz zum Spiel: bis zur 13. Minute war es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Gästen aus Eschhofen/Steeden und wir konnten uns nicht wirklich absetzen. Erst ab dem 5:5 haben wir uns vor allem durch den beherzten Einsatz von Jassi Krekel und Julia Pakula entscheidend in Szene gesetzt. Beide waren maßgeblich an der Halbzeitführung von 13:5 beteiligt. Die Mädels aus Steeden/Eschhofen hatten sichtlich Probleme mit unserem hohen Tempo und der variablen Deckung. Ob 5:1 oder 6:0 – wir standen als feste Einheit zusammen und konnten mit vielen Kontern recht einfach zum Torabschluss finden. Eine positive Entwicklung für uns ist sicherlich, dass wir uns dieses Mal nicht mit einer 5:1 Deckung gegen uns aus der Fassung haben bringen lassen. Wir hatten immer die passende Antwort parat.

Mit diesem Selbstvertrauen heißt es nun „Attacke“! Kommenden Sonntag geht’s um 17 Uhr zum Auswärtskracher gegen die Eintracht Frankfurt Mädels – eine ebenso sympathische wie auch gefährliche Truppe, die wir nicht unterschätzen dürfen. Aber eins kann jetzt schon gewiss sein: egal, wie das Spiel am Ende ausgeht, danach gibt’s wieder Sektchen für alle.

Sportliche Grüße von eurer Nummer 17 @hsg_bembel_girls

Es spielten: Helen Kupfer, Irina von Auer (beide im Tor), Julia Pakula (7), Jassi Krekel (5), Sarah Studer (3), Davina Paul (3), Julia Maurer (3), Sabine Klinsmann (2), Betty Fischer (1), Romina Östereich (1), Anika Zehner (1/1), Nadja Allendorff, Lizzy Kupfer, Nina Pohle (nicht mehr Jost)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok