HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Die mB1 Jugend wirft das Siegtor in den letzten Sekunden       Punktverlust der Damen in Limburg      Damen: Erfolgreicher Start in 2019      1. Herren: Gelungener Einstand des neuen Trainers      C-Jugend: Niederlage beim Tabellenführer      Trainingsauftakt bei den Damen      Kantersieg der Damen zum Jahresende      Unentschieden zum Abschluss der Hinrunde     

Damen / Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

09.02.2019

Punktverlust der Damen in Limburg

Die Damen der HSG suchten nach dem 14:14 im Auswärtsspiel gegen die FSG Holzheim/Limburg gar nicht lange nach Ausreden. Das eigentlich sonst so offensivstarke Team kam nie richtig in Schwung und tat sich gegen die gute Holzheimer Abwehr mehr als schwer. Tore waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach zehn Minuten stand auf der Anzeigetafel ein schwaches 2:2. Erst in Minute zwölf gingen die Gastgeberinnen in Führung, welche die Ho/Wi Damen beim Stand von 6:6 nach gut 20 Minuten wieder egalisieren konnten. Die FSG behielt aber Oberwasser und konnte mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit gehen.

In der HSG Kabine schwor man sich noch einmal ein - man wollte schneller spielen und das Spiel breiter anlegen. Leider wurde dies nur bedingt umgesetzt und die Weinstädterinnen gerieteb nach 36 Minuten sogar mit 8:11 in Rückstand. Doch von Aufgeben keine Spur - es ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Man kämpfte sich zurück in das Spiel und konnte selbst in der 48. Minute mit 13:12 in Führung gehen. Im Anschluss verpasste man dann leider die mögliche Vorentscheidung: Klare Chancen und 7m wurden nicht genutzt, um die Führung weiter auszubauen. So hatten die starken Gastgeberinnen ihrerseits noch die Kontermöglichkeit und glichen zum verdienten 14:14 aus. In den zwei Schlussminuten dann noch einmal viel Glück für die HSG: Ein Pfostentreffer der Holzheimerinnen und eine Parade von der gut aufgelegten HSG-Torfrau Irina von Auer verhinderten eine Niederlage und führten dann zu einer letztlich gerechten Punkteteilung. 

Es spielten: Helen Kupfer, Irina von Auer (beide Tor), Sabine Klinsmann (1), Sandra Brieske (3), Nadja Allendorff, Julia Maurer (2), Rebecca Barthenheier, Jasmin Krekel (4), Julia Pakula (3) und Alice Kupfer (1)

 

Am kommenden Sonntag empfangen die Damen um 16 Uhr in Hochheim die HSG Seckbach/Eintracht. Der Aufsteiger ist nicht zu unterschätzen - voller Einsatz und eine deutliche Leistungssteigerung werden nötig sein, um die Punkte in Hochheim zu behalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok