HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen spielen Unentschieden bei der TuS Dotzheim      Keine Punkte am Donnerstagabend      C-Jugend verliert in Hanau      Erfolgreich an Markt in Ober-Eschbach und Heimsieg gegen Tabellenkonkurrenten Wiesbaden      Die mB1 Jugend verliert Spiel gegen Bundesliganachwuchs aus Wetzlar       C-Jugend weiter sieglos      D-Jugend hat nach Sieg in Holzheim Platz 3 im Visier      14 Minuten Unterzahl bringen die HSG Damen nicht aus der Ruhe     

Damen / Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

16.09.2018

Guter Auftakt in die neue Saison

Tus Nordenstadt II – HSG Hochheim/Wicker 18:26 (6:13)

Nach einer sehr guten Vorbereitung gelang den HSG Damen ein klasse Auftakt in die Bezirksliga A. Mit einem nach wie vor kleinen Kader zeigten sich die Gäste körperlich und spielerisch stark.

Gegen den Aufsteiger aus der Bezirksliga B hatten die Ho/Wi Mädels das Spiel nach zehn Minuten klar im Griff. Torfrau Helen Kupfer kam gut in die Partie und ließ in Durchgang eins nur sechs Gegentreffer zu. Mit schönen Spielzügen und einigen Kontertoren gingen die Gäste mit einem 6:13 in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel zeigten die HSG Damen weitere starke 20 Minuten mit zwischenzeitlicher Führung von zehn Toren. Das Tempospiel ließ der jungen Nordenstädter Mannschaft keine Chance, die vermehrt technische Fehler produzierten. Allerdings ließ auch auf der Ho/Wi Seite die Konzentration etwas nach, wodurch Lücken in der Abwehr entstanden und die Gastgeberinnen noch einige einfache Tore für sich verbuchen konnten. Auch im Angriff wurde nicht mehr jeder Zug konsequent zu Ende gespielt.

Am Ende stand ein Ergebnis von 18:26 auf der Tafel, bei dem sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Jeder zog vorbildlich mit, was auf dem Spielfeld sichtbar wurde. Besonders Sabine Klinsmann und Julia Maurer machten mit Gegenstößen und starken Eins-gegen-Eins Aktionen ein gutes Spiel.

Die Mannschaft freute sich auch über das Comeback von Davina Paul nach fast elf Monaten Verletzungspause. Die Neuzugänge Lissy Kupfer und Jasmin Krekel konnten sich bei ihrem Debüt gleich als Verstärkung für die Mannschaft präsentieren.

Spielfilm: 1:0, 2:2, 3:6; 3:10, 4:12, 6:13, 8:16, 11:17, 12:20, 13:23, 15:25, 17:25, 18:26

Es spielten: Helen Kupfer, Irina von Auer (beide Tor); Julia Pakula (4), Rebecca Barthenheier (1), Sarah Studer (2/1), Sabine Klinsmann (4), Julia Maurer (7), Jasmin Krekel (5/1), Lissy Kupfer (1), Davina Paul (2/1)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok