HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Damen spielen Unentschieden bei der TuS Dotzheim      Keine Punkte am Donnerstagabend      C-Jugend verliert in Hanau      Erfolgreich an Markt in Ober-Eschbach und Heimsieg gegen Tabellenkonkurrenten Wiesbaden      Die mB1 Jugend verliert Spiel gegen Bundesliganachwuchs aus Wetzlar       C-Jugend weiter sieglos      D-Jugend hat nach Sieg in Holzheim Platz 3 im Visier      14 Minuten Unterzahl bringen die HSG Damen nicht aus der Ruhe     

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

 

Trainer: Dirk Schmutzler

Alle Informationen über:
Damen-Mannschaft
Spiele:
Saison 2018/2019
Tabelle:
Saison 2018/2019
Link zu SIS:
Saison 2018/2019
  

Hintere Reihe (v.l.): Co-Trainerin Nina Schmenger, Betty Fischer, Co-Trainern Julia Mohr, Trainer Dirk Schmutzler

mittlere Reihe (v.l.): Julia Pakula, Lissy Kupfer, Davina Paul, Jasmin Krekel, Sarah Studer, Tamara Paul, Jule Baldauf, Nina Jost

vordere Reihe (v.l.): Sabine Klinsmann, Nadja Allendorff, Helen Kupfer, Irina von Auer, Rebecca Barthenheier, Julia Maurer

Damen / Bezirksoberliga

10.11.2018

TuS Dotzheim vs. HSG Hochheim/Wicker 19:19

Nach dem spannenden 19:19 (11:11) der HoWi-Damen bei der TuS Dotzheim bleibt die Frage, ob es nun ein Punktgewinn oder doch eher ein Punktverlust war. Bereits in der ersten Hälfte hatte man viele leichtfertige Ballverluste im Angriff: Es wurde zu überhastet abgeschlossen und Aktionen ohne den nötigen Druck zum Abschluss gebracht. Auch die Abwehr brauchte einen Moment, um ins Spiel zu kommen. Die Folge war ein 8:6 Rückstand nach 22 Minuten. Eine Umstellung in der Angriffsformation brachte dann bis zum Pausenpfiff wieder den Anschluss. Mit 11:11 ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen ...

Damen / Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

27.10.2018

TG Kastel II – HSG Hochheim/Wicker 24:27 (15:14)

Zu ungewohnt später Stunde traten die Damen der HSG vergangenen Samstagabend um 19:45 Uhr gegen den Aufsteiger aus der BLB in der Wilhelm-Leuschner Sporthalle an. Man war auf einen stark auftretenden Gegner eingestellt, der sich immer wieder mit Spielerinnen aus der ersten Mannschaft verstärkt und auf dem Spielfeld körperlich präsent ist.

Es kam wie erwartet: die Gastgeberinnen starteten gut ins Spiel. Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen, in der Deckung bekamen beide Seiten keinen richtigen Zugriff. So wechselte die Führung immer wieder zwischen Gastgeberinnen und Gästen hin und her. Mehr als zwei Tore Unterschied sahen die Zuschauer in Durchgang eins nicht. Mit einem Tor Vorsprung gingen die Kasteler Damen in die Halbzeitpause.

Weiterlesen ...

Damen / Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

14.10.2018

Sieg am Riederwald durch eine starke zweite Halbzeit

HSG Seckbach/Eintracht – HSG Hochheim/Wicker 23:25 (14:13)

Am vergangenen Sonntag fuhren die HSG Damen zum Trainingsgelände der Eintracht am Riederwald, um gegen der Aufsteiger aus der BL-A wieder ein sicheres Spiel mit vielen Toren auf die Platte zu bringen.

Doch die Eintracht Handballerinnen starteten fulminant und überraschten den Tabellenführer aus der Weinstadt. Die Abwehr war zu statisch und bot somit den Gastgeberinnen immer wieder die Möglichkeit auf einen erfolgreichen Abschluss. Auch im Angriff schien es nicht so richtig zu laufen, es fehlten oft die Ideen und Strafwürfe wurden nicht verwandelt.  Diese Situation zeigte sich die ersten 20 Minuten des Spiels, in denen die Frankfurterinnen mit sechs Toren davon ziehen konnten. Die folgende Auszeit von Trainer Schmutzler zeigte Wirkung. Er stellte die Abwehr um, was deutlich mehr Stabilität ins Spiel seiner Schützlinge brachte. Nach und nach übernahmen die Gäste das Zepter, legten an Tempo zu und hatten den gegnerischen Angriff besser unter Kontrolle. Beim Stand von 14:13 ging man mit etwas Hoffnung in die Pause.

Weiterlesen ...

Damen / Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

07.10.2018

Hauchdünner Sieg der Damen in heimischer Halle

HSG Hochheim/Wicker – FSG Holzheim/Limburg 23:22 (10:12)

Beim knappen Sieg gegen die Damen der FSG Holzheim/Limburg blieb es bis zum Abpfiff spannend.

Die Ho/Wi Damen hatten sich vorgenommen die Gäste nicht zu unterschätzen und gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Doch es kam anders. Nach einem druckvollen Start ließ man sich nach einer knappen Viertelstunde mehr und mehr das Spiel der Gäste aufdrücken. Die Gastgeberinnen konnten zwar immer wieder ausgleichen, doch fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit führten die Damen der FSG erstmals mit zwei Toren. Die Abwehr der Weinstädterinnen war zu statisch und passiv. Im Angriff fehlte die Konzentration, wodurch einfache Chancen vergeben wurden und Fehlpässe häufig beim Gegner landeten. Das Beste zum Halbzeitpfiff war, dass man beim Stand von 10:12 alles noch selbst in der Hand hatte. Trainer Dirk Schmutzler appellierte an den, in den letzten Spielen, gezeigten Ehrgeiz und die Motivation.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok