HSG Hochheim/Wicker

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V. / Turnverein Wicker 1848 e.V.

Get Adobe Flash player

1. Herren/Bezirksoberliga

08.04.2018

HSG Hochheim/Wicker gegen HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten 31:28

Dies war sicherlich kein Spiel für schwache Nerven. Ständig wechselnde Führungen mit emotionalen Aufschwüngen auf beiden Seiten boten den Zuschauern, die am vergangenen Sonntag den Weg nach Kronberg in die Halle dem Gang in den sonnigen Biergarten bevorzugten, ein spannendes Spiel. Doch so spannend hätte es für unsere Rieslinggilde gar nicht werden müssen.

 Nachdem Kronberg den besseren Start in das Spiel erwischte, egalisierten unsere Mannen beim 5:5 schnell den Spielstand. In den folgenden Minuten entwickelte sich die erste Halbzeit zunächst zu einem knallharten Schlagabtausch beider Mannschaften mit ständig wechselnden knappen Führungen. Insbesondere Kukula und Ochs wussten in der ersten Halbzeit zu überzeugen und starteten mit dem Team einen kleinen Zwischenspurt auf 12:16 für unsere HSG 5 Minuten vor der Pause. In einer Auszeit richtete der Kronberger Mannschaftsverantwortliche sein Team nochmal auf, sodass dieses bis zur Halbzeit den Spielstand beim 16:16 wiederum ausgleichen konnte.

 In der Halbzeit wurden klare Worte bei unserer HSG gefunden und alle waren sich einig, dass die eigenen Fehler im Angriffsspiel und die Unkonzentriertheiten abgestellt werden müssen, um hier erfolgreich zu bestehen. Auch die Abwehr musste wieder die richtige Mischung an Zement anrühren, um den Spielverlauf positiver zu gestalten.

 Gesagt, getan... Denkste! Die zweite Halbzeit startete zunächst wie die erste mit ständigen Führungswechseln und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten. Zur Mitte der Halbzeit schien unseren Rieslingsprösslingen aus Hochheim/Wicker das Spiel aus den Fingern zu entgleiten und der Gastgeber konnte sich auf 27:24 absetzen. In diesem Moment zog unser Coach d’Aveta einen kniffligen Schachzug aus seinem Ärmel und lies in der entscheidenden Schlussphase drei Linkshänder auf die Platte. Dieser Schachzug sollte sich auszahlen und unsere Mannen drehten den Rückstand in einen glücklichen, aber sicherlich auch verdienten 31:28 Sieg.

Es spielten:

Kaufmann (Tor), Steinke (Tor), Fuchs (2), Hacker, Helbig (1), Hofmann (1), Kossler (3), Kukula (8), Ochs (9), Petry (1), Schöberl (6/3)

Unser Ausstatter

Ausstatter Erima

Sponsoren

Eswe Versorgung

Viactiv Krankenkasse

Weingut Straßenmühle Flick

Die Trägervereine

Turngemeinde
Hochheim a.M.
1845 e.V.
Turnverein
Wicker.
1848 e.V.